Testberichte

23.07.2014

MAGGI Papyrus Würzpapier

Vor einiger Zeit habe ich ein paar Tester vom Maggi Papyrus Würzpapier verschenkt.
Danke auch für die Rückmeldung der Gewinnerinnen. Ähm, nicht!

Heute will ich mal etwas genauer vorstellen, wie das ganze funktioniert.

Es ist wirklich mehr als simpel und eigentlich auch selbsterklärend. Aber dennoch will ich es euch auch mit ein paar Bildern erklären.

Wie ich mittlerweile festgestellt habe, muss man nicht zwingend Hähnchenbrust damit braten. Auch Schwein schmeckt ganz wunderbar.
Zur Veranschaulichung gibt heute aber Hähnchenbrust.


Man klappt das Papier auf, legt seine Hähnchenbrust (oder Fleisch oder sonstirgendwas) drauf und klappt es dann wieder zu. Sollte das Fleisch 'zu dick' sein, empfiehlt es sich, es zu klopfen oder zu halbieren. Sonst wird es nicht gescheit durchgebraten. Maximal zweieinhalb Zentimeter solltens sein.


Die Pfanne kann man in der Zwischenzeit schonmal anwerfen und warm werden lassen. OHNE Zugabe von Fett.
Ist dies geschehen, packt man das in Papier gewickelte 'Floisch' :D in die heiße Pfanne.


Bitte kein Öl oder sonstiges Fett dazugießen, das Papyrus macht wirklich alles von allein.

Das Gewürz verteilt sich schön gleichmässig auf dem Fleisch, man muss also auch nicht würzen. Weder vorher noch nachher. Ihr werdet sehen ;)


In der Pfanne wird als das Fleisch angebraten. Beim Hühnchen braucht das ja nicht so ewig. Man kann es von aussen recht gut beobachten. Wichtig ist, dass man die Temperatur reguliert. Wenn die Pfanne zu heiß ist oder wird, dann verbrennt das Papyrus inklusive der Gewürze und das wollen wir ja nicht.


Fertig gebraten schaut es dann in etwa so aus. Anrichten und servieren kann es natürlich jeder, wie er mag. Manchmal darf man sich nicht so mega genau an die Angaben auf der Packung halten. Wenn ich es pro Seite 8 Minuten brate, dann hab ich fast Kohle in der Pfanne oder ich muss runterdrehen auf Stufe eins, die ich eigentlich nur zum warmhalten nutze. Also bleibt einfach bei der Pfanne stehen und beobachtet euer Werk.
Wenn ihr das macht, dann ist euer Ergebnis ein schön saftiges Stück Hähnchenbrust oder Schweinefilet oder was auch immer ihr reingepackt habt.
Das finde ich super. Weiß zwar nicht wie es funktioniert, aber es funktioniert. Hab das Papyrus jetzt wirklich schon ein paar Mal verwendet und war jedes Mal begeistert vom Ergebnis.


Na, was meint ihr? Sieht das nicht lecker aus?

In einer Packung sind vier Papyrus enthalten und ein Pack kostet 0,99€.
Der Preis liegt etwas über den 'normalen' Maggi-Tüten. Aber ist ja alles immer regelmäßig im Angebot (:

Für mich persönlich sind die Papyrus Würzpapiere von Maggi eine gute und vor allem schnelle Alternative.
Denn ich würde mich schon als kochfaul bezeichnen. Bei mir muss es immer super schnell und super einfach gehen. Da läuft mir das total rein (:

Ich bedanke mich bei Maggi für die zur Verfügung gestellten Produkte.

Findet ihr denn das Würzpapier gut? 
Oder verwendet ihr keine Insta-Produkte?
read more

21.07.2014

MARY KAY Translucent Loose Powder

Hello beautiful people out there,

ich hab was 'neues' für euch!

Mary Kay - bereits im April dieses Jahres durfte ich ins Sortiment schnuppern und das Microdermabrasions Set testen. Könnt ihr gern nachlesen, bei Interesse.

Neulich erhielt ich etwas zum Ausprobieren. Diesmal handelt es sich um Puder.
Genauer gesagt um das 'Translucent Loose Powder'.

Mary Kay sagt:
Der transparente Puder passt perfekt zu jedem Hautton – von sehr hell bis dunkel. Er fixiert die Grundierung und sorgt für ein unsichtbares Finish. Durch seine lichtstreuenden Eigenschaften hilft er, Unregelmäßigkeiten optisch zu mildern und die Haut perfekt aussehen zu lassen. Der Puder fühlt sich schwerelos, natürlich und samtweich auf der Haut an und ist für jeden Hauttyp – selbst empfindliche Haut geeignet. Die Formulierung lässt das Make-up den ganzen Tag frisch aussehen und mindert Glanz mit einem natürlichen Finish. Tragen Sie den Puder über Ihrer  Mary Kay®Grundierung oder für einen natürlichen Look allein auf.

So weit - so gut.

Puder verwende ich eigentlich als Abschluss meines Make-Ups. In Normalfall hat es den Ton meiner Haut. Überwiegend kaufe ich Kompatkpuder.
Das Puder von MK ist weiß. Ich bin erstmal etwas erschrocken, denn ich dachte sofort an 'Clownschminke'. Aber eigentlich soll es 'transparent' sein und ist daher auch für alle Hauttypen geeigent.


Das Puder kommt in einer runden Verpackung daher. 11g Inhalt. UVP 25€.
Die Dose hat ein integriertes Sieb, das sich auf- und zudrehen lässt. Man kann das Sieb nicht abnehmen, zumindest ist mir das bis dato nicht gelungen.
Leider ist es auf dem Foto etwas schwierig zu erkennen.
Der Deckel selbst hat auch einen Drehverschluss, sodass auch bei einem Transport nix daneben geht.


Clean auf der Haut hat es tatsächlich etwas nach Clown aus, aber sobald man es verteilt bzw. verblendet, nimmt man nur noch einen leichten und dezenten Schimmer war.
Wie versprochen also!

Es ist wirklich superfein und überhaupt nicht klumpig. Man kann es relativ gut dosieren, nur bis ich die Sache auf dem Pinsel habe, ist etwas ungewohnt.
Meine jetzige Methode ist, dass ich es in den Deckel kippe - ich finde es nicht ideal, aber was anderes fällt mir nicht ein. Hat jemand Tipps?


Der beiliegende Pinsel ist nicht so wirklich mein Freund. Er haart ziemlich stark, sodass ich stets die einzelnen Borsten aus meinem Gesicht fischen musste.
An und für sich sieht er sehr schön und elegant aus, aber nachkaufen würde ich ihn deshalb nicht.

Wenn man das Puder aufträgt, dann spürt man es gar nicht. Klingt jetzt vielleicht blöd, aber ihr wisst doch was ich meine. Man fühlt sich nicht zugekleistert.
Das Translucent Loose Powder verhindert über mehrere Stunden, dass ich glänze, was mir super wichtig ist. Natürlich geht das nicht bei extremen Anstrengungen, die einen zum Schwitzen bringen.

Es wirkt in der Tat sehr natürlich und man sieht es nicht. Im Sonnenlicht funkelt es ganz leicht. Aber es legt einem eher ein Strahlen ins Gesicht, als dass es störend wirkt. Es scheint auch so, als lasse es das Hautbild ebenmäßiger wirken. Wirklich sehr schön.
Und der wahrscheinlich wichtigste Grund überhaupt Puder aufzutragen: Es fixiert mein Make-Up.
Wer will denn schon - gerade bei den warmen Temperaturen momentan - dass einem das Gesicht davonläuft? Ja richtig. Ich denke niemand.
Zweck also absolut erfüllt.

Mein Fazit

Das Translucent Loose Powder von Mary Kay ist ein tolles Produkt im mittelklassigen Preissegment.
Ich endecke keinerlei Nachteile, die gegen die Verwendung sprechen. Super finde ich den doppelt gemoppelten Verschluss. Verbesserungswürdig (bis dato) finde ich die Entnahme des Puders. Für mich zu umständlich mit der Deckel-Methode.
Klasse finde ich auch die Tatsache, dass es für alle Hauttypen geeignet ist und man nicht für Sommer und/oder Winter zwei verschiedene Töne benutzen muss. Zudem ist es sehr ergiebig und man benötigt relativ wenig davon.

Aus meiner Sicht spricht als nichts gegen den Kauf und die Verwendung dieses Produktes.
Zu finden sind die Produkte ONLINE oder man wendet sich an den Schönheits-Consultant in der Nähe. 


Wer großes Interesse an dem Produkt hat, der gibt mir Bescheid, ich habe noch drei Minis zum Verschenken - inklusive kleinem Pinsel.

Ein großes Dankeschön schicke ich an das MK-Team. Vielen Dank für den Test! :*

War jemand von euch auch unter den 50 Testerinnen? 
Wie gefällt euch die Marke Mary Kay?
read more

19.07.2014

[BRANDNOOZ] Juni 2014 Box

'Kleine Kicks für den Sommer' gefällig?

Die brandnooz Box für Juni 2014 solls möglich machen.
Pünktlich wie die Maurer kam die Box bei mir an und wurde dementsprechend inspiziert.
Ich muss allerdings gestehen, dass ich, trotzdem dass schon JULI ist, noch nicht alles probiert habe. Hatte etwas Freizeitstress, wie man so schön sagt.
Aber macht ja nix, gell? (:


Produkt numero uno:

funny-frisch Kessel Chips


Extradicke Kartoffelscheiben, goldgelb geröstet und intensiv würzig - das sind die funny-frisch Kessel Chips. Dank des speziellen innovativen Herstellungsverfahrens bieten sie ein besonders krosses, authentisches Snackvergnügen. Kessel Chips Honey BBQ verbinden den leckeren Geschmack von köstlich gegrilltem Fleisch mit der Süße des Honigs zu einem unverfälscht aromatischen Geschmackserlebnis.
120g für 1,99€

Weight Watchers Versüßt den Tag

Ob als Snack oder als Belohnung nach einem stressigen Tag - die kalorienoptimierten Cookies und Riegel von Weight Watchers bieten einen knusprigen Genuss ohne Reue. In ihrer praktischen Portionspackung sind die Cranberry-Orangen-Cookies, Schoko-Cookies, Karamell-Schoko-Waffeln oder die Schoko-Keks-Riegel genau das Richtige für ernährungsbewusste Naschkatzen.
UVP 2,49€

'Tell me why?' - der Part aus 'I want it that way' von BSB schießt mir da unwillkürlich in den Kopf. Schokolade. Ich erwisch oft die Schokosachen, was andere vielleicht freuen würde, mich halt leider nicht so. Bin nicht so der Schokomensch. Vollmilch geht graaad noch so, aber Zartbitter und sowas... Naaah! Is nich meins. Deswegen hab ich die Cookies aus noch nicht probiert. Die machen mich mal so gar nicht an. Ausserdem hab ich schon viele 'nicht so gute' Meinungen dazu gelesen. Das ging von 'wäh, schmeckt wie Papppe' bis 'pfui, sowas ekelhafes'. Also ihr versteht mein zögern? :D

Diamant Moussezauber


Leckere, luftig-leichte Mousse gelingt ab jetzt ganz einfach: Mit dem Diamant Moussezauber 'Joghurt' verwandeln sich Joghurt, Buttermilch oder Kefir zusammen mit den Lieblingszutaten in verführerische Kreationen ganz nach dem eigenen Geschmack. Auch in den Sorten 'Milch' und 'Frucht' erhältlich - für grenzenlosen Mousse-Genuss!
2x50g für 1,29€


Leibniz BooHuus


Die unheimlich leckeren Leibniz-Kekse in Form von sieben verschiedenen Geistercharakteren lassen Kinderherzen höher schlagen. Jeder kleine Keks erzählt seine eigene spannende Geschichte und liefert dabei einen besonderen Knabberspaß. Das begeistert bestimmt nicht nur kleine, sondern auch große Keksliebhaber.
160g für 1,79€

Nicht ganz billig, die Kekse, aber super lecker. Ich weiß auch nicht, obs an der Form liegt oder ob die Rezeptur anders ist. Jedenfalls finde ich, dass die ein bisschen anders schmecken als die normalen Butterkekse. Aber sehr lecker.

PÄX Food - Knusprige Apfelringe


Die einzigartig knusprig gePÄXten Apfelringe mit Schale sind nicht nur unverwechselbar crunchy, sondern fruchtig zugleich. Der Knabberspaß aus 100% Frucht wird mit dem unverwechselbaren PÄX-Trocknungsverfahren veredelt. 40g entsprechen ca. 2 frischen Äpfeln und enthalten nur 154kcal. Als Snack z.B. bei der Arbeit oder in der Freizeit, aber auch zum Aufpeppen von Speisen und Getränken. Zu kaufen unter www.paexfood.de
40g für 2,20€

TRi TOP Sirup Pink Grapefruit


Die ideale Grundlage für leckere Erfrischungsgetränke. Mit beliebig viel Mineral- oder Trinkwasser gemischt, ist die Intensität des Geschmacks ganz individuell bestimmbar. Damit sorgt TRi TOP Pink Grapefruit für die fruchtig herbe Erfrischung im Glas. Ein spritziger Genuss für alle, die es nicht ganz so süß mögen.
600ml für 2,99€
Dr. Karg's Knäcke-Snacks


Die herzhaften Käse-Kürbis- und Tomaten-Snacks aus knusperdünnem Knäckebrot sind ein echtes Stück fränkisches Bäckerhandwerk. Gebacken mit vielen knackigen Körnern und Saaten zaubern sie spontane Genussmomente aus rein natürlichen Zutaten. Mit der limitierten 20%-plus Verpackung gibt es eine Extraportion Knabberspaß obendrein.
132g für 1,49€

Der Gesamtwert dieser Box beläuft sich auf 14,24€.
Macht ein Plus von 9,25€ für mich. Yay!

Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit der Box. Sind viele Sachen drin, die ich noch nicht kannte. Ob mir alles schmeckt ist ja mal ein ganz anderes Thema. Aber es war auf jeden Fall abwechslungsreich.

Bald geht dann auch schon die Juli Box auf Reisen und ich freu mich schon auf den Überraschungseffekt.


read more

17.07.2014

L'OREAL Préférence Wild Ombrés

Ab und an überkommt es mich und ich denke, dass ich meine Frisur oder die Farbe 'highlighten' muss.

Schon vor langer Zeit hatte ich mir die Packung von L'Oreal geholt und Ewigkeiten im Bad stehen gehabt. Irgendwie hatte ich keine Muse und natürlich auch etwas Schiss vor der Anwendung.
Kann ja auch schief gehen, wenn man sich die Haare selbst schön macht.

Letzten Endes hab ich mich rangewagt, weil ich noch einen Friseurgutschein hatte, der zur Not das Übel ausbügeln könnte.


L'Oreal sagt selbst:
vorher
„Wild Ombrés“ ist ein neuer, einfacher Trend, um Highlights zu erhalten, indem nur die unteren Längen und Spitzen Ihres Haares aufgehellt werden. Dies kreiert einen strahlenden „Sunkissed“ Look. „Wild Ombrés“ von Préférence kombiniert exklusiv die sanfte Aufhellungs-Creme-Technologie mit Hoch-Glanz-Komplex für optimale Aufhellung und strahlendes, seidiges Haar. 
Es gibt verschiedene Nuancen und Farben. Die Klassiker gehen ins Blonde, die Farbigen sind Rottöne.
Ich habe mich für die No.1 entschieden. Für hellbraunes bis dunkelbraunes Haar. Meine Haarfarbe würde ich als hellbraun einstufen.

Das Set kostet 6€ - 8€ und besteht aus folgendem Inhalt:


°° Handschuhe in schwarz (waaah, wie geil!)
°° Bürste
°° drei Farbkomponente
°° Pflegebalsam
°° Anleitung

Vorbereitung:
Selbstverständlich habe ich mich vorher durch zig Blogs gelesen und gefühlte Hundertschaften an Videos angeschaut, weil ich ja nix falsch machen wollte und das Ergebnis toll werden sollte.

Unter anderem hab ich irgendwo auch gesehen/gelesen, dass man die Übergänge schön fließend hinbekommt, indem man die Haare toupiert. Klang logisch für mich und als hab ich toupiert.
Schon beim Toupieren hatte ich gedankliche Schmerzen, da ich ja alles wieder rauskämmen musste.


Anwendung:
Die Anwendung scheint sehr easy-peasy zu sein - auf der ersten Blick.
Man mischt die drei Sachen zusammen, schüttelt und fängt an.


Die Mischung packt man auf die Bürste und klatscht diese dann auf die Haare. Wenn genügend Material drauf ist, dann funktioniert das auch. Bei mir war irgendwann das Problem, dass die Creme in der Bürste hängen blieb und nichts mehr an die Haare abgegeben wurde. Da musste ich dann tricksen. Von unten gegen die Bürste drücken, mit den Spitzen reintatschen etc. Man wird erfinderisch. Aber ein bisschen nervt es schon.
Zum Geruch kann ich mich nicht negativ äußern - viele andere haben sich darüber pikiert, aber so schlimm fand ich es bei Gott nicht.


Das Zeug hab ich bis auf die Höhe der Ohren reingemacht. Hab immer von untern angefangen, weil ich mir eingeredet hab, dass es unten ja heller werden muss/soll und daher auch länger einwirken muss bzw. mehr Material drauf muss.
Mit der Zeit wird die Creme ein wenig starr und hart. Die Haare bleiben dann zumindest in Form ;)


Je nach gewünschter Intensität kann man die Sache bis zu 45 Minuten einwirken lassen. Jawohl. Hab ich gemacht. Man konnte an den Haarsträhnen bereits eine Aufhellung feststellen. Hat mich natürlich gefreut. Es funktioniert!! (:

Nach der Einwirkzeit wird es logischerweise wieder rausgewaschen. Zuerst mit Wasser - bis es klar ist - was deutlich schneller geht als beim Färben oder Tönen - und anschließend mit dem Pflegebalsam. Ich glaub der taugt nicht wirklich was. Die Haare waren echt strohig nach dem Auswaschen, trotz Pflegebalsam. Ist ja eigentlich logisch, es handelt sich ja um keine Coloration sondern um einen Aufheller. Sprich eigentlich hätte ich mir wahrscheinlich auch Wasserstoffperoxid auf den Kopf klatschen können.

Ergebnis:
In handtuchtrockenem Haar sah die Geschichte dann so aus:


Seht ihr was? Richtig. Ich auch nicht. Zumindest nichts offensichtliches. Leider.
Geföhnt:


Man könnte sich einbilden einen Unterschied zu erkennen. Aber nur mit viiiiel Phantasie. Ok. Vielleicht war das Licht auch kacke.
Wenn ich mir die Haare nämlich zusammenbinde aufm Kopp, dann erkennt man sehr wohl einen Unterschied. Deutlich sogar. Aber ist das Sinn der Sache?
Aber so typisch werbeähnlich sieht das bei mir auf keinen Fall aus. Woran liegts? Keine Ahnung, vielleicht weil meine normale Haarfarbe schon nicht super dunkel ist und daher der Kontrast geringer ausfällt? Don't know.

Fazit:

Die Anwendung an sich ist nicht wirklich schwierig, man kann also damit klar kommen.
Ich bin dennoch etwas enttäuscht, aber das ist wohl meine eigene Schuld. Habe mich vom Bild auf der Packung verleiten lassen und geglaubt, dass mein Haar so ähnlich aussehen wird. Aber Pappendeckel. Leider ist die Intensität nicht so mega und der Kontrast nicht so stark wahrnehmbar wie erhofft. Das ganze wirkt sehr natürlich, was ja einerseits auch schön ist, aber dann muss ich ein andere Bild auf die Packung drucken. Find ich etwas doof, dass es so verfälscht ist.

Wahrscheinlich würde eine zweite Anwendung die Farbe nochmal deutlicher abgrenzen, aber ich befürchte, dann sind meine Haare weg.

Ich würde das Ombré-Experiment das nächste Mal also eher dem Friseur übergeben.
Man kann es schon zu Hause machen, aber Profi ist halt doch Profi!

Wer von euch hat sich denn schon getraut? Oder seid ihr alles 'Naturburschen'? :D
read more

15.07.2014

NIVEA Satin Sensation

Sommer, Sonne und man... schwitzt!

Das kennt wohl jeder. Über Rossmann durfte ich das neue Nivea Satin Sensation Deo testen.
Einmal als Spray und noch dazu in Rollerform.

Was ist neu am Satin Sensation?
NIVEA Deo Satin Sensation ist das erste Anti-Transpirant für Frauen, das Kaolinpuder enthält. Dieses natürliche, vielseitige Tonmineral ist dafür bekannt, besonders zart und saugfähig zu sein, wodurch das Deo sehr schnell trocknet und dabei ein unwiderstehlich zartes Hautgefühl hinterlässt. Quelle

Unterschied Deo vs. Antitranspirant
Ein so genanntes Deodorant 'bekämpft' Körpergeruch indem es entweder mit Duftstoffen den Geruch übertüncht und/oder durch antibakterielle Stoffe den Geruch nicht entstehen lässt.
Ein Antitranspirant hingegen hemmt die Schweißbildung jedoch von vornherein, sodass man entweder gar nicht bis nur sehr wenig schwitzt.

Da Schweiß an sich geruchsneutral ist, geht es also nur darum, den auf der Haut residierenden Bakterien die Nahrung zu klauen. Diese leben nämlich vom Schweiß, den sie zersetzen.

Okay, nur eine kleine Erläuterung in Sachen Schweiß ;) Weiter gehts...


Optik
Das Deospray ist eine praktische Flasche. Schön geformt, mit 150ml Inhalt.


Der Roller hat sie typische Deoroller Form. Klein und handlich, passt in so gut wie jede Handtasche. 50ml Inhalt.

Alles in allem bleibt Nivea classy! Wirkt nicht billig oder schäbig. Nivea bringt immer ein wenig Stil mit rein, finde ich. Mag ich!

Anwendung:
Das Spray verfügt über einen Drehverschluss, sodass der Sprühknopf beim Transport oder ähnlichem festgestellt ist und nichts in der Tasche ausläuft oder rumsprüht.
Vor Gebrauch sollte man das Spray gut schütteln, denn nur so wird sichergestellt, dass keine weißen Flecken auf der Kleidung entstehen. Musste ich auch erst nachlesen. Wer kommt denn darauf sein Deo zu schütteln?
Dann kurz trocknen lassen, das geht in der Tat recht schnell und dann kann man sich anziehen.


Beim Deoroller finde ich das schon logischer mit dem Schütteln, da man so sicherstellt, dass genügend Material an der Kugel hängt.
Anwendung auch hier super easy und doch recht schnell trocknend.


Geruch:
Ich finde, dass das Satin Sensation sehr angenehm und dezent riecht. Dass es dieses Puder enthält riecht man irgendwie. Es riecht halt ein bisschen 'pudrig', falls ihr wisst, was ich damit sagen will.

Wirkung:
Wenn ich jetzt behaupten würde, dass ich den ganzen Tag nicht mehr geschwitzt hätte, dann wäre es gelogen. Aber für mein Empfingen hat es den Tag über gehalten und ich hab mich nicht 'zugeschweißelt' gefühlt.
Schade allerdings ist, dass der angenehme, pudrige Geruch nach kurzer Zeit nachlässt. Also man hat den dann nicht mehr in der Nase. Auch wenn ich bewusst in die Richtung meiner Achselhöhle rieche, schmecke ich den Duft nicht mehr sonderlich bemerkbar heraus.
Was der Wirkung keinen Abbruch tut. Ich mags halt gern, wenn ich noch nach Deo rieche.
Aber das ist ja Geschmackssache.
Die 48 Stunden-Wirkung kann ich so nicht bestätigen, da ich keine 48 Stunden wach und im Dauerstress bin. Ausserdem dusche ich täglich ;)

Inhaltsstoffe:
Die jucken mich nicht. Wen es interessiert, der kann HIER nachlesen.
Und jetzt bitte nicht wieder das Alu-Thema. Auch das juckt mich nicht. Verbannt ruhig alles Alu aus eurem Leben, aber lasst mir meinen Frieden. Ich sterbe so oder so, dann doch lieber nicht schwitzend, mit Fluppe im Mund und Alkohol in der Hand =P

Preis:
Das Spray enthält 150ml und die UVP dafür liegt bei 2,29€
Der Deoroller enthält 50ml und kostet ebenfalls 2,29€

Najaaaa, ist jetzt nicht ganz so das Schnäppchen.

Fazit:
Die Wirkung ist vorhanden, auch wenn der Duft irgendwann nicht mehr da ist, scheint es noch immer zu wirken. Ich wünsche mir eine Verbesserung in der Duftintensität und der Haltbarkeit dessen.
Ansonsten muss ich sagen, dass ich recht zufrieden war. Ob ich mir das jetzt regelmäßig nachkaufen werde ich fraglich, da es preislich doch nicht ganz so billig ist. Finde ich. Im Vergleich zu meinem Balea Deo natürlich.

Danke ans Rossmann-Blogger Team und an Nivea für den ermöglichten Test!

Wie findet ihr es denn? Seid ihr 'Sprayer' oder 'Roller'? Oder doch lieber 'Sticker'? ;)
read more
Blogger Template by Clairvo